Über uns

Kommunikative Kompetenz ist heute eine Schlüsselqualifikation. Die Fähigkeit, vor Publikum zu sprechen und Zuhörer zu fesseln, ist in Wirtschaft und Politik von ständig steigender Bedeutung. Diese Fähigkeiten aber sind erlernbar. So findet man auch andere Bezeichnungen als "Debattierclub", z.B. Public Speaking oder Kommunikationstraining. Als Arbeitskreis (AK) des Studierendenparlaments der Uni Bayreuth möchten wir Euch in Debatten, aber auch theoretischen Stunden, diese Fähigkeiten und Fertigkeiten beibringen.

Wie ist der Abend geregelt?
Nachdem sich die Redner durch einminütige Stegreifreden aufgewärmt haben, werden die Rollen für die Debatte verteilt. Diese unterscheiden sich je nach Format immer ein bisschen.

Was sind die Themen?
Wir beschäftigen uns in den Debatten mit gesellschaftsrelevanten und ernsten Themen. Aber einmal im Monat findet eine Spaßdebatte statt - ganz nach dem Motto: Alles ist erlaubt.

Wie läuft die Debatte ab?
In einer Debatte werden die Für und Wider Argumente zu einer These in kurzen Reden vorgetragen. Das Ziel des Debattenredners ist es, die Zuhörer von den eigenen Argumenten zu überzeugen. Deshalb zeichnet sich eine gute Debatte nicht allein durch gute Argumente, sondern gerade auch durch den Stil des Redners aus. Im Gegensatz zur Diskussion zielt die Debatte nicht darauf ab, Kompromisse zu finden, sondern es geht darum, den eigenen Standpunkt durchzusetzten.

Password: